Post SV Nürnberg e.V. Frauen- und Mädchenfußball

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Vorrunde Teil 1:

Die erste Vorrunde wurde bereits vor Weihnachten ausgetragen. Wir starteten gut, ließen zwischendurch etwas nach und steigerten uns am Ende. Am Ende standen 2 Siege und 3 Unentschieden und wir konnten optimistisch in die 2. Vorrunde gehen.

Post SV – TSV Wilhermsdorf 4:0

-        JFG Bibertgrund 1:1

-        SC Wernsbach- Weihenzell 1:1

-        SC Germania Nbg 0:0

-        DTV Diespeck 3:2

 

Vorrunde Teil 2:

In der vermeintlich schwierigeren Vorrundengruppe mit drei Mannschaften aus der BOL erwischten wir einen sehr guten Tag und spielten ein super Turnier. Durch schnelles Umschaltspiel, eine starke Torhüterleistung, gutes Kombinationsspiel und gute Chancenverwertung schossen wir in 5 Spielen 12 Tore und ließen nur drei zu. Einzig die Mannschaft aus Segringen konnte uns stoppen. Trotzdem zeigten wir in diesem Spiel. dass wir uns vor keiner Mannschaft verstecken müssen, konnten die 1:0 Führung gegen die stärkste Mannschaft aber nicht halten. Somit qualifizierten wir uns, mit den zweitmeisten Punkten aus beiden Vorrunden für die Endrunde.

Post SV – TSV Falkenheim Nürnberg 2:0

-        JFG Bibertgrund 3:0

-        Segringen 1:2

-        DJK BFC Nürnberg 2:1

-        SC Germania Nürnberg 4:0

Diese findet am Samstag, den 14.01.2017 in Herrieden statt.

Bist du neu in der Stadt und möchtest neue Leute kennenlernen?

Oder suchst du nach einem sportlichen Hobby oder hast vielleicht sogar schon einmal Fussball gespielt?

Dann bist du bei uns genau richtig, denn wir suchen Spielerinnen für unsere beiden Frauenfußballmannschaften. Die 1. Mannschaft spielt in der BOL und die 2. Mannschaft in der Kreisliga. Unsere Trainingszeiten sind montags und mittwochs um 19.00 am Wiesengrund am Langseebad in der Ebenseestraße und im Herbst/Winter auf dem Kunstrasen am Sportheim, Ziegenstraße 110. 

Auf dem Platz gibt jeder sein Bestes, jedoch unternehmen wir auch abseits des Platzes viel gemeinsam und der Spaß kommt definitiv nicht zu kurz :-)

Falls Du Lust auf Fußball in einer lustigen Truppe hast, komm einfach zu einem unverbindlichen Probetraining vorbei! Wir freuen uns auf Dich!

BOL Meister

 

Kontakt 1. Mannschaft:

Jürgen Finger
Tel: 0177 5058433
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Kontakt 2. Mannschaft:

Hans Weht
Tel: 0173 58 50 973
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Das Turnier (8 Teams) war mit fast allen U11-Spitzenmannschaften aus den 2 Ligen im fränkischen Raum (außer Vfb Regensburg) besetzt und fand in Kümmersbruck (Nähe Amberg) statt.
Im ersten Spiel besiegten wir den Vfb Regensburg mit 3:0. Bereits hier zeigten sich Salome und Lena als „Motoren“ der Mannschaft. Bei insgesamt 8:4 Toren erzielten beide zusammen 7 Tore. Salome erzeugte zweikampfstark immer wieder gefährliche Spielsituationen, sei es mit effektiven Pässen oder auch mal alleine bis direkt vors Tor. Nur beim Schuss bereitete ihr der sprung-reduzierte Futsalball etwas Probleme. Die junge Lena eroberte beständig die Bälle der Gegner und trieb sie damit zur schieren Verzweiflung und war dann, wenn, nur durch harten Einsatz aufzuhalten. Lena jedoch ließ sich davon aber nicht beeindrucken und ackerte Minute um Minute Richtung Tor. Ihre hohe Beweglichkeit bei gleichzeitiger Ballkontrolle und sicherem Kurzpassspiel ist ein Ausnahmetalent. Hier aber noch mehr Übersicht zu behalten und auch mal den langen Pass zu versuchen könnte ein weiteres Ziel für Lena sein. Unsere talentierte Carlotta überzeugte beim Umgang mit dem Ball und Blick für den Mitspieler und gutem Positionsspiel, konnte sich aber gegen die meist wesentlich größeren Gegenspielerinnen nicht immer durchsetzen. Lilliane bewies ihre Allrounderfähigkeiten und stoppte so ziemlich jede Spielerin, die auf der linken Seite an ihr vorbeiwollte. Außerdem zeigte sie ihre Schnelligkeit und gefährliche Vorstöße über die linke Seite. Marion war in der Abwehr eine Bank und lieferte Spiel um Spiel eine äußerst solide und zuverlässige Leistung, auch wenn dann nicht jeder Pass nach erfolgreichem Tackling in die Spitze gelang. Trotzdem, die Stürmer sind schon froh, wenn da hinten immer alles beständig geklärt wird, oder? Emma zeigte defensive und offensive Qualitäten, normalerweise ist sie beständige Abwehrspielerin aber beim Turnier erfüllte Emma auch die gestellten Aufgaben vor dem gegnerischen Tor mit z.B. dem 3:0 gegen den Vfb Regensburg. Dieses vermeintlich nicht so wichtige Tor bescherte uns im späteren Turnierverlauf den Gruppensieg und nicht zuletzt den Einzug ins Finale, da wir sonst im Halbfinale auf den Turnierfavorit getroffen wären, der aktuell vielleicht besten U11 Mannschaft der Region, dem TSV Altenberg. Unsere junge Merle, die neu in dieser Saison als Torhüterin angefangen hat, zeigte eine solide Leistung auf der Linie, Dank Tonis Torwarttraining. Die Strafraumbeherrschung gelang noch nicht so gut, aber Übung macht den Meister und Toni wird Merle sicher noch alle nötigen Basics beibringen.

Der weitere Turnierverlauf:
Im zweiten Spiel gelang ein 2:1 gegen den SV Schwaig, darauf folgte ein 1:1 gegen SG Theuern, den Turnierveranstalter. So sicherten wir uns den ersten Platz in der Gruppe und trafen auf den SV Poppenreuth und besiegten diesen überzeugend mit 2:0. Das Finale gegen den TSV Altenberg fand unter großer Kulisse statt, da im Anschluss ein Turnier der Damen folgte. Schätzungsweise 200 Leute sahen wie unser Team gegen den Turnierfavoriten TSV Altenberg aufopferungsvoll kämpfte und bis zum Schluss nie aufgab. Und so fühlte sich das 0:2 nicht sehr bitter an und die Trauer war schnell verflogen, wie am Bild oben zu sehen ist.

!! Besonders stolz sind wir auf unsere Lena, die von allen Trainern verdient zur besten Spielerin des Turniers gewählt wurde. Und das, obwohl sie als Jg. 2007 der jüngeren Generation angehört und die anderen Teams ebenso Spitzenspielerinnen in ihren Reihen hatten !!
Abschließend dankt das Trainerteam allen Eltern für eine sehr gelungene Hinrunde und freuen uns schon auf die nächsten Hallenturniere nach der Winterpause!

Philipp

Noch eine Meldung von unsere U15 Juniorinnen zum Jahresabschluss ,

nämlich ,nach 2 Spielverlegungen und eine Spielabsage Wetterbedingt  , endete die so kurze Saison

in der BOL - U15 Juniorinen mit gerade mal 4 Spiele die unsere Mädels alle 4 sicher für sich entschieden haben

und mit 26:5 Tore und 12 Punkte bewahrten die Tabellenspitzte und somit schliessen die Saison als Herbst Meister .

Am vergangenen Samstag startete unsere Truppe mit der HKM und gleich in der Gruppe 2 gab es einen packendes Duell

zwischen alle 4 letzjährigen Final Teilnähmer .

Die " Todesgruppe " war besetzt mit Bechhofen ,DJK BFC , 1FC Nürnberg und Post SV Nürnberg .

Die erste Partie gegen Bechhofen gewannen unsere Mädels mit 3:0 .

Danach ging es mit eine sehr starke Partie weiter gegen DJK BFC die unsere Mädels zwar knapp aber verdient

mit 1:0 für sich entschieden haben .

Und zu Schluss gab es ein Treffen der alte Rivalinnen ,nämlich unsere 3 Rückkerer von Club waren auf dem Platz

und waren herforagend eingestimmt auch hier alles klar zu machen und zu beweisen dass dem Club einiges verloren

gegangen ist nach dem die mädels nach nur 1 Jahr wieder nach Hause kamen und mit alte Mannschaft gewannen fast alles

was zum gewinnen gab in der Saison 2015/16 .

Unsere Mädels starteten furios und gingen volgerichtig in der 2 Minute in Führung  , In der 5 minute auf Grund der

Leichtsinnigkeit unsere Mädels , gelag der Ausgleich der aber unsere Mädels wachrüttelte und sie schaltetn gleich

noch einen Gang höher was zu Folge hate wieder die Führung  . Als man geglaubt hat dass man auch dieses Spiel

gewonnen hat , passierte der erneute Ausgleich und entgültige Ergebnis war 2:2 .

Somit wurden unsere Mädels mit 7 Punkte Gruppensieger vor DJK BFC (6) Punkte und der 1FCN (4) Punkte .

Die Bechhofener Mädels gingen diesmal leer aus .

Am kommenden Donnerstag den 15.12. gibt es noch unsere Weihnachtsfeier und dann geht es in wohlferdiente Pause

bis 06.01. wo wir in die 2 Runde des HKM Turnier mirmachen werden .

Die Mädels der U15 Juniorinnen wünschen euch Freuhe Weihnachten und ein gesunds neues Jahr .

 

Nach der 3:7 Niederlage bei der JFG Bibertgrund in der Vorwoche mussten unsere U13 Juniorinnen am Samstag einen weiteren Rückschlag hinnehmen und verloren ihr Heimspiel gegen den STV Deutenbach mit 3:4.
Dabei hatte der Nachmittag sehr gut angefangen: Pünktlich um 15:30 Uhr ließ der Regen nach, der Platz war etwas schwer aber gut bespielbar und unsere Mädels legten einen verheißungsvollen Start hin. Der Gegner wurde früh gestört, dadurch zu Fehlern im Spielaufbau gezwungen und nach Ballgewinn agierten wir zielstrebig in Richtung Tor. Nach 10 Minuten stand es dann auch bereits 2:0 für den Post SV. Zuerst konnte sich Asie in Mittelstürmerposition ihrer Verteidigerin entziehen und den Ball an der herauseilenden Torfrau zum 1:0 versenken, und wenige Minuten später gelang es Larissa, sich im Strafraum durchzusetzen und die Führung auf 2:0 zu erhöhen. Unglücklicherweise brachten wir den Gegner kurz darauf selbst wieder ins Spiel zurück, als ein als Pass in die Mitte gespielter Ball an Freund und Feind vorbei zum Anschlusstreffer ins Netz rollte. In der Folge wirkte der Post SV etwas verunsichert und Deutenbach erarbeitete sich ein Übergewicht im Mittelfeld. Speziell über die pfeilschnelle und trickreiche Nummer 4 rollte über links ein Angriff nach dem anderen auf unser Tor und leider zappelte der Ball dabei auch zweimal im Netz. Nach vorne ging für unsere Mannschaft in dieser Phase wenig, da die Abwehr hinten eingeschnürt wurde und sich kaum am Spielaufbau beteiligen konnte, wodurch unsere Stürmerinnen entweder in der Luft hingen, oder sich die Bälle selbst durch hohen Aufwand am eigenen Strafraum holen mussten. Mit einem 2:3 Rückstand ging es in die Pause, in der die Mädels wieder aufgerichtet und taktisch kleinere Änderungen vorgenomen werden mussten. Mara, als unsere schnellste, wurde der gegnerischen Nummer 4 als Sonderbewacherin zugeteilt und schaffte es, sie in Halbzeit zwei weitestgehend abzumelden. Dafür erhielt Emmi mehr Freiheiten und konnte sich des öfteren in den Angriff mit einschalten. Das Spiel war jetzt völlig ausgeglichen mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Hinten musste der Ball einmal von der Linie gekratzt werden und vorne setzten wir uns nur gelegentlich über den Flügel durch, allerdings ohne den Ball gefährlich vors Tor zu bringen. In der 46. Minute gelang es dann Larissa, über links in den Strafraum einzudringen; sie wurde zwar gut abgedrängt, es gelang ihr aber aus spitzem Winkel ins kurze Eck zum vielumjubelten Ausgleich einzuschießen. Unsere Mädels drangen jetzt auf den Führungstreffer, den Emmi fast auf dem Fuss hatte, als die Deutenbacher Torhüterin einen Ball abklatschen ließ und erst im zweiten Nachfassen sichern konnte. Als alle sich schon mit einem verdienten Unentschieden abzufinden schienen und der Schiedsrichter die letzte Spielminute angezeigt hatte, gelang Deutenbach ärgerlicherweise dann doch noch der Siegtreffer. In der langsam einsetzenden Dunkelheit hatte sich eine Spielerin im Rücken der Abwehr an den langen Pfosten gestohlen und konnte nach schönem Querpass unbedrängt zum 4:3 einschieben.
Damit konnten sich unsere U13-Juniorinnen erneut nicht für ihren vorbildlichen Einsatz belohnen und müssen weiter seit 2 Monaten auf den nächsten Dreier warten. Mit etwas mehr Konsequenz in Abwehr und Angriff sollte der aber im letzten Spiel vor der Winterpause (Samstag 12 Uhr zuhause gegen Altenberg) mäglich sein.

Für den Post SV: Linnea, Mara, Emmi, Isi, Tuula, Madeleine, Larissa (2 Tore), Nina, Fabienne, Asie (1)