Post SV Nürnberg e.V. Frauen- und Mädchenfußball

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die U11-Juniorinnen konnte beim diesjährigen Stefan-Wölfel-Allianz-Cup Trainer und Eltern überzeugen, und errangen durch zwei überzeugende Siege im Halbfinale und Finale verdient den Cup.

 

 

In der Gruppenphase standen wir anfangs der SpVgg Erlangen 2 gegenüber, dem jahrgangsjüngerem Team der SpVgg. Das junge Team spielte gut mit und konnte technisch überzeugen. Doch unser "Neuzugang" Natalia auf der rechte Seite setzte deren Abwehr temporeich und dribbelstark mit Blick für den Mitspieler sehr unter Druck. Die sich dadurch öffnenden Räume konnte Salome und Nika mit jeweils einem Tor zum 2:0 Endstand nutzen. Im anschließenden Spiel gegen die SG Theuern hingegen gelang es uns nicht deren kompakte Abwehr zu durchdringen und klare Chancen zu erspielen und so endete dieses Spiel 0:0. Im letzten Gruppenspiel gegen den starken SV Schwaig musste nun mindestens ein Unentschieden her fürs Halbfinale. Bereits in der ersten Minute kassierten wir das 0:1. Die Mannschaft jedoch bewies Moral und konnte in den restlichen 9 Minuten das Spiel noch mit etwas Glück zum 2:1 drehen. Das 1:1 erzielte Salome und das vielumjubelte 2:1 erzielte Natalia mit einem tollem Schuss aus 16 Metern. Zudem hatten wir bei einigen Kontern des SV viel Glück, dass der Ball nicht im Tor landete. Um ein Turnier zu gewinnen braucht man halt manchmal eben auch ein bisschen mehr Glück als die anderen ;)

 

Der Sieg im Halbfinale (und Finale) allerdings war keine Frage des Spielglücks, sondern hochverdient. Der DJK BFC konnte unserem angriffstarken Team mit den 3 Stürmerinnen Lena, Salome und Natalia nicht lange standhalten. Lena fehlte terminbedingt in den 3 Gruppenspielen zuvor und beflügelte nun durch ihr extrem dribbelstarkes Spiel ihre Mitspielerinnen bzw. ermüdete massiv die Abwehrspielerinnen des Gegners. Bereits nach 5 Minuten stand es 2:0 und dem DJK BFC gelang es nicht mehr diesen Sieg zu gefähren. Beide Tore wurden von Lena erzielt. Besonders zu erwähnen ist auch die überragende Leistung von Mia während des Turniers, die quasi als Libero und Sechser gleichzeitig agierte und mit klugen Pässen den Ball immer wieder effektiv nach vorne brachte.

 

Im Finale trafen wir auf den Vizemeister der anderen U11-Liga in Franken, der SpVgg Erlangen, die zuvor mit vier Siegen in das Finale eingezogen waren. Viele Zuschauer versammelten sich nun um das Spielfeld, um das Finale zu sehen. Für uns Beteiligte war es wirkich der Highlight der Saison. Tja, und was sollen die Trainer sagen… die Mädel spielten einfach super und belohnten sich selbst, Trainer, Eltern und die Zuschauer. Die SpVgg spielte zwar gut mit und kam auch einige Male gefährlich vor unser Tor. Aber Mia, Emma und Anuschka, sowie Ersatzkeeperin Lilliane konnten jederzeit engagiert standhalten. Und vorne spielten Natalia, Lena, Martha, Nika und Salome die Erlanger Abwehr schwindelig. Zwar konnten die technisch guten Spielerinnen der SpVgg immer wieder gekonnt klären. Aber die sich ständig öffnenden Räume durch das schwungvolle, zweikampfstarke und auch passorientierte Angriffspiel unserer Stürmerinnen erzwangen immer wieder sehr gute Chanchen, die dann zweimal von der überragenden Salome genutzt werden konnten. Die SpVgg gab zwar nicht auf und versuchte zurückzukommen, aber unser Team machte keine Geschenke und wollte den Turniersieg unbedingt. Euer Trainerteam ist stolz auf euch Mädels !

 

 

Philipp

GRATULATION MÄDELS -BOL MEISTER 2017 !!!

Endlich ist die Saison vorbei und unsere U15 Juniorinnen sind zum zweiten mal in Volge Meister geworden. Nachdem die Mädels die Saison 2015/16 Bezirksliga Meister wurde, starteten unsere Mädels als Aufstaiger in BOL und sorgten für Furore. Werend der ganze Saison haben unsere Mädels nur einen Spiel unentschieden gespielt und alle andere Spiele souveren gewonnen. Auch am vergangenen Sonntag, bei der Hitze um die 30° hatten unsere Mädels die Nase vorn vor der bis dato sehr starke Mannschaft JFG Biebertgrund die in laufe der Saison sich mit unsere Mannschaft abwechselte an der Tabellenspitze. Nun macht die Mannschaft jetzt 3 Wochen Trainings Pause und nach der Ferien beginnen wir mit der Vorbereitung für unseren Allianz Girls Cup Turnier der am 08.07.2017 statt findet.

Für die kommende Saison haben sich einige Mädels schon gemeldet und nach erfolgreich absolvierte Probetraining als Neuzugänge vorgestellt und registriert und somit für kommende Saison spielberechtigt sind.                                                                                       

Durch einen 9:0 (1:0) Erfolg im letzten Spiel gegen den FC Reichenschwand konnten sich die U17- Juniorinnen die Vizemeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga sichern. In der ersten Halbzeit war die Nervosität zu spüren. Doch mit dem 2:0 direkt nach der Halbzeitpause war der Bann gebrochen und wir gaben den Aufstiegsplatz nicht mehr aus der Hand.

Glückwunsch dem FC Pegnitz zur Meisterschaft!

Damit endet eine erfolgreiche Saison nach der Vizekreismeisterschaft und Bezirksmeisterschaft in der Halle mit dem Aufstieg in die BOL. Jetzt stehen noch einige Sommerturniere an, unter anderem unser Allianz Cup 08.07./ 09.07.2017. Danach beginnt die Vorbereitung für die neue Saison. Einige Spielerinnen wechseln zu den Frauen. Neue Spielerinnen aus der U15 werden nachrücken.

Im letzten Pflichtspiel brauchte unser Team einen Sieg um die Vizemeisterschaft zu erringen. Nach dem 10:1 im Nachholspiel letzten Freitag in Ezelsdorf spielten wir quasi das "Rückspiel" gegen Ezelsdorf.

Natürlich war es für unsere U11 nicht so leicht, den Gegner erstzunehmen. Auch wenns der Trainer sagt, und die Mädels das eigentlich auch wissen, es bleibt blanke Theorie, wenn man erst vor 2 Tagen den Gegner 50 Minuten lang an die Wand gespielt hat.  Die Realität sah dann nämlich so aus: Die Ezelsdorfer präsentierten sich taktisch sehr diszipliniert und auch mental deutlich wacher von Anfang an. Sie stellten sich einerseits kompakt in der eigenen Hälfte auf, versuchten aber mit zwei Spielerinnen den Ball abzufangen und dann zu kontern. Zudem doppelten sie unsere Lena in der Spitze sehr konsequent, so dass sie aus Mittelfeld keine Bälle bekam.  Mit dieser Taktik erspielten sich die Ezelsdorfer einige Ecken, wovon zwei etwas glücklich den Weg in unser Tor fanden. Wir hingegen agierten vorne überhastet und ließen viele gute Chancen liegen, nur einmal konnte Lena treffen. So stand es erstmal 1:2, durchaus nicht unverdient für Ezelsdorf.  Wir verstärkten die Defensive um nicht das 1:3 zu fangen und die Ezelsdorfer mehr aus der eigenen Hälfte zu locken, doch die ließen sich leider nicht locken... Die Teams neutralisierten sich jetzt bis zur Pause. Und die 2.Hälfte wurde wie so oft in dieser Saison dann auch unsere Hälfte: wir versuchten es jetzt mit Pressing auf die hintere Ezelsdorfer Abwehrreihe, die nun deutlich mehr Fehler in Aufbauspiel machte. Dadurch konnte Salome, Lilli und Lena häufiger den Ball im Mittelfeld abfangen und immensen Druck auf Ezelsdorf ausüben.  Ezelsdorf wackelte nun. Lena erzielte dann den vielumjubelten Ausgleich und die 3:2 Führung. Die Ezelsdorferinnen wurden jetzt nervös und erinnerten sich jetzt vermutlich wieder an das 1:10 vom Freitag. Unser Team hingegen wurde dadurch beflügelt und so erzielte bald Salome zwei weitere Treffer zum 5:2. Insgesamt ein verdienter Sieg gegen einen starken und taktisch gut eingestellten Gegner.

Durch den Sieg errang unsere U11 die Vizemeisterschaft mit über 100 erzielten Toren und hat damit den mit Abstand besten Sturm der Liga.

Die interne Torjägerkrone errang Lena mit insgesamt 37 Toren, dicht gefolgt von Salome mit 33 Treffern, danach folgt Mia mit 18 Toren und Carlotta mit 8 Toren. Die restlichen Treffer teilen sich Marion (2), Lilli (2), Jana (2) und Martha (1).

Spieler Gesucht

 

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.