Post SV Nürnberg e.V. Frauen- und Mädchenfußball

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size


TSV Mörsdorf gegen Post SV Nürnberg I
3 2

Spielinformationen

Liga: Bezirksoberliga 2017/18
Datum: Samstag, 30 September 2017
Zeit: 15:00 Uhr


Spielbericht

Gegen den BOL-Rivalen aus Mörsdorf gab es bisher stets knappe Ergebnisse. Dieses Mal wollten die Post-Frauen an den Sieg gegen die Fürther Bayernliga-Reserve anknüpfen und den nächsten Dreier einfahren. 
Die erste Chance hatte auch Jenny Hallmann in der vierten Minute für die Nürnberger auf dem Fuß, konnte ein Zuspiel von Nina Ruckriegel jedoch nicht im Tor der Mörsdorferinnen unterbringen. Nur eine Zeigerumdrehung später folge prompt der frühe Führungstreffer für die Gastgeberinnen durch Anja Bähr nach einer Ecke. Drei Minuten später hatte Mörsdorf gleich die Chance zu erhöhen, scheiterte jedoch an der Nürnberger Torfrau Jenny Mertz. 
Post steckte nicht auf und belohnte sich in der 13. Minute durch einen Pass von Viola Schmidt auf Julia Harder, die durch die Gasse auf die durchstartende Nina Ruckriegel steckte, welche die Mörsdorfer Torfrau umlief und überlegt zum Ausgleich einschob.
Mörsdorf drängte nun wieder auf die erneute Führung, versuchte es jedoch ausschließlich mit langen hohen Bällen auf die schnellen Stürmerinnen. Das Spiel fand nun hauptsächlich im Mittelfeld statt, da beide Mannschaften in der Vorwärtsbewegung zu hektisch agierten und so die Bälle frühzeitig verloren gingen. Echte Torchancen waren in dieser Phase des Spiels Mangelware. 
In der 31. Minute hatten die Gäste erstmals wieder eine Chance zu erhöhen, als Nina Ruckriegel in die Mitte auf Jenny Hallmann flankte, die den Ball knapp verpasste. Drei Minuten später konnte die Mörsdorfer Torhüterin einen Schuss von Chris Wollner parieren. Die letzte Chance vor der Pause hatte Ninna Ruckriegel auf dem Fuß, deren Schuss knapp links am Tor vorbei segelte.
 
Nach der Pause war die erste Gelegenheit wieder den Nürnbergerinnen vorbehalten, doch die Ecke von Julia Harder fand in der Mitte keinen Abnehmer. Zwei Zeigerumdrehungen später konnte sich Jenny Mertz auf der anderen Seite nach einem Schuss einner Mörsdorfer Stürmerin auszeichnen.
In der 54. Minute dann die erneute Führung für die Gastgeberinnen. Nach einem langen Ball in die Spitze konnte wiederum Anja Bähr eine Unstimmigkeit der Nürnberger Hintermannschaft zum 2:1 nutzen. Auch das 3:1 für die Mörsdorferinnen fiel schließlich in der 70. Minute durch einen hohen Ball in die Spitze auf Annalena Schmid, die sich allein vor dem Tor von Jenny Mertz befand und ihr keine Chance ließ.
Post kam durch den Anschlusstreffer durch Solveig Böhme nach schönem Zuspiel von Jenny Hallmann in der 83. Minute noch einmal heran. Die letzte Chance des Spiels war eine Flanke von Julia Harder auf Solveig Böhme nach einer Ecke, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.
Insgesamt ein ausgeglichenes Spiel, dessen Ergebnis aufgrund der mangelnden Chancenauswertung und der vielen Ballverluste in der Vorwärtsbewegung auf Seiten der Nürnbergerinnen in Ordnung geht.