1:3 Niederlage gegen Altenberg

Der Tabellenführer startete wie gewohnt sehr druckvoll. Schon im Hinspiel kassierten wir in der Anfangsphase 2 Tore. Diesmal waren es sogar 3 kurz hintereinander. Mit einem 0:3 und ersatzgeschwächt bewies jedoch unser Team eine hervorragende Moral und hielt von nun an gut dagegen. Auch deshalb, weil nun Mia hervorragend im Abwehrzentrum agierte und so Lilliane mit schnellen Vorstößen die Altenbergerinnen immer wieder in Bedrängnis brachte. Lena erzielte kurz darauf den verdienten Anschluss. So gingen wir in die Halbzeit. Salome in zentraler Position wurde schmerzlich vermisst. In der zweiten Halbzeit sah man nun ein recht ausgeglichenes Spiel mit guter Leistung, auch von unseren jüngeren Spielerinnen. Carlotta agierte zum Beispiel sehr selbstbewusst gegen die teilweise einen Kopf größeren Spielerinnen aus Altenberg. Insgesamt jedoch geht der Sieg für Altenberg in Ordnung, da sie an diesem Tag die stärkere Mannschaft waren.

Tore: Lena (1)

 

Gerechtes 2:2 gegen starke Poppenreutherinnen

In einem Nachholspiel am Freitag erspielten wir uns in der 1.Halbzeit jede Menge Chancen, man merkte aber auch, dass die Poppenreutherinnen gut dagegenhalten konnten. Salome gelang mit einer hervorragenden Aktion zweikampfstark das 1:0. Kurz darauf jedoch mussten wir das 1:1 hinnehmen. Nach der Halbzeit drängten wir auf das 2:1 fingen uns jedoch einen Konter zum 1:2 ein. Leider musste dann auch noch unsere Spielmacherin Salome verletzt vom Platz. Nun drängte Poppenreuth weiter und erspielte viele Chancen, die jedoch oft knapp am Tor vorbeigingen, oder superklasse von Lilliane im Abwehrzentrum abgefangen wurden. Glücklicherweise erzielte trotzdem Lena kampfstark relativ kurz vor Schluss das 2:2, dass in Ordnung geht, wenn man beide Halbzeiten betrachtet.

Tore: Salome (1), Lena (1)