Post SV Nürnberg e.V. Frauen- und Mädchenfußball

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size


SV Segringen gegen Post SV Nürnberg I
0 2

Spielinformationen

Liga: Bezirksoberliga 2013
Datum: Sonntag, 11 Mai 2014
Zeit: 15:00 Uhr


Spielbericht

Nach dem Remis gegen den 1. FC Altdorf melden sich die Frauen vom Ebensee in Segringen mit einem 0:2-Sieg zurück.

 

In der ersten Halbzeit führten die Gäste aus Nürnberg die Vorgaben der Trainerinnen C. Beyer und D. Hofmann konsequent aus: kompakte Spielweise, den Gegner bei Ballverlust doppeln und hohe Laufbereitschaft.

Die erste Aktion wurde über rechts durch L. Pollack eingeleitet, die sich gut an der Außenbahn durchsetzt und in die Mitte flankt (9. Minute). Der Ball kann jedoch nicht erfolgreich von N. Eichhorn verwertet werden. Die Nürnbergerinnen haben in dieser Phase des Spiels klar die Fäden in der Hand und spielen sich ein ums andere Mal gute Möglichkeiten heraus. In der 23. Minute versucht J. Neumeier die Torhüterin mit einem Weitschuss zu überwinden. Diese kann den Ball gerade noch zur Ecke klären, die dann nichts Zählbares einbringt.

Die Postlerinnen haken in den darauffolgenden Minuten nach und können sich nach einem Zuspiel von N. Ruckriegel auf N. Eichhorn, die sich gegen drei Segringerinnen durchsetzt, über das 0:1 freuen (26. Minute).

Die tiefstehende Heimmannschaft kann in den ersten 45 Minuten kaum Akzente setzen, da die gut organisierte Abwehr um Libera S. Fröhlich die Bälle abfangen kann.

Nach der Pause verlieren die Gäste ein wenig an Konzentration, was in der 46. Minute zum ersten Segringer Torschuss führt, der von A. Engler gehalten wird. Da die weitgereisten Nürnbergerinnen weiterhin Druck auf das gegnerische Tor aufbauen und der letzte Pass meist zu ungenau gespielt wird, können die Segringer den ein oder anderen Konter starten. Diese werden entweder von der Abwehr oder von der Post-Torhüterin entschärft.

Die weiterhin ruhig vorgetragenen Angriffe der Nürnbergerinnen werden in der 69. Minute mit dem 0:2 belohnt. N. Eichhorn wird freigespielt und kommt zum Abschluss. Die Segringer Torfrau kann ihn nur zur Mitte abwehren. Die mitgelaufene N. Ruckriegel schiebt den Ball über die Linie.

In den darauffolgenden Minuten spielen die Gäste weiterhin auf das Segringer Tor und kommen noch zu ein paar Abschlüssen. In der 85. Minute kommen die Segringerinnen zu ihrer besten Tormöglichkeit. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung schalten die Segringerinnen schnell und können ihre Stürmerin in Szene setzen. Diese läuft allein auf A. Engler zu, schießt die Kugel aber knapp am Tor vorbei. Die Postlerinnen haben daraufhin noch zwei gute Möglichkeiten.

 

Alles in Allem zeigten die Segringerinnen keine große Gegenwehr. Die geschlossene Mannschaftsleistung der Postlerinnen und die vorwiegend überlegte Spielweise führten zu den hochverdienten drei Punkten, die freudig mit nach Nürnberg gebracht wurden. Ein Lob auch an den souverän pfeifenden Schiedsrichter, der die Begegnung in jeder Situation hervorragend leitete.

Startaufstellung


Auswechslungen

(65.)Ausgewechselt Sarah EnßlinEingewechselt Sandra Skerwiderski
(74.)Ausgewechselt Clara-Maria BaderEingewechselt Nicole Winkler

Ereignisse

(27.) media/com_joomleague/event_icons/goal_1316636408.pngPost SV Nürnberg I : Nadin Eichhorn
(68.) media/com_joomleague/event_icons/goal_1316636408.pngPost SV Nürnberg I : Nina Ruckriegel