Mit einem souveränen 7:1(5:1) gewannen die Mädels in Fürth und konnten sich auf den dritten Platz halten. Mit nur 7 Spielerinnen sind wir zunächst mit Respekt aber zuversichtlich nach Fürth gereist. Gleich nach dem Anpfiff konnte sich unsere wiedereinmal überragende Esmer durchsetzen und uns mit einem satten Schuss aus 10 Metern in Führung bringen. Ebenso gelang ihr kurze Zeit später das 2:0. Die etwas vorsichtigen Gegner kamen in der 10. Min durch einen schnellen Konter zum ersten Mal vor unser Tor und durch ein kurzes Durcheinander in unserer Abwehr fiel das 2:1. Davon ließen wir uns allerding nicht beeindrucken und konterten weiter immerwieder auf das gegnerische Tor. In der 16. Min setzte sich Constanze in der eigenen Hälfte super gegen ihre Gegenspielerin durch und spielte einen genauen Pass in die Spitze zu Esmer. Diese nutzte mal wieder ihre Chance und netzte zum 3:1 ein. Das gesamte Spiel fand nur noch in der gegnerischen Halbzeit statt, und wir schossen bis zur Pause noch zwei Tore, sodass wir mit einem 5:1 in die 2te Halbzeit gehen konnten. Nach der Pause ging es wieder mit viel Druck auf das Fürther Tor und uns gelang noch einmal zwei Tore in der 35. und 47. Minute. Allerdings hatten wir zum Schluss zahlreiche Torchancen, die wir nicht nutzen konnten. Alles in allem haben die Mädels super gekämpft und hochverdient gewonnen. Wir hoffen, am Montag (11Uhr) im Pokalspiel gegen den SV Poppenreuth (A) an die Leistung anknüpfen zu können.