Der Kader der U11 umfasst im Moment insgesamt 15 Spielerinnen der Jahrgänge 2008-2006. Wir „reisten“ diesmal zu unseren Freunden vom SV Schwaig deshalb mit relativ großem Kader an (11 Spielerinnen) , und hatten uns vorgenommen, daß möglichst alle Mädchen viel Spielzeit bekommen sollten. Und so bildeten wir dort zwei Teams, die wir während des Spiels im „fliegenden“ Wechsel rotieren ließen. Der SV Schwaig hatte uns, sowie den TV48 Erlangen, FC Pegnitz und die SpVgg Erlangen zu einem Kräftemessen eingeladen im Modus Jeder-gegen-Jeden.
Im ersten Spiel gegen die SpVgg Erlangen (Turniersieger) starteten wir in das 1.Spiel des Turniers allerdings alles andere als gut und lagen bereits nach 4-5 Minuten 0:2 zurück. Auch die geplante Rotation gelang nicht so gut (wir wechselten alle auf einmal)... --- als für einen Moment plötzlich 6 Spielerinnen von uns auf dem Platz standen, erhielten wir einen Freistoss aus 8 Metern gegen uns und da waren wir also schon 0:3  hinten. Die Zeit lief nun der Mannschaft davon, Nervosität machte breit und so mussten sie sich ungewohnt klar geschlagen geben.
Im 2.Spiel lief es dann umso viel besser. Die Mädels starteten mit Volldampf und drängten den TV48 Erlangen (der übrigens den Turniersieger bezwang) permanent in die Defensive. Salome und Lena erzeugten zweikampfstark mit Blick für den Mitspieler wahnsinnig viel Druck. Mia positionierte sich zentral in der Defensive hervorragend und fing so ziemlich jeden Pass des Gegners ab. Emma und Lilli stabilisierten die Defensive bzw. forcierten das Umschaltspiel. Nach einigen Chancen stand es dann verdient 2:0. Nun wechselten wir nach und nach Team2 ein, welches gut gegenhalten konnte.
Das Spiel gegen den FC Pegnitz gestaltete sich etwas anders. Der FC Pegnitz, vorgewarnt durch unseren souveränen Sieg gegen den TV48 Erlangen, stand mit Mann und Maus in der eigenen Hälfte. Als sich jedoch Emma und Mia mit in die Offensive einschalteten hatten unseren beiden Wirbelwinde Salome und Lena wieder mehr Anspielstationen und erzielten zwei Tore zum Endstand 2:0. Merle wirkte hier im Tor schon sehr sicher und blockte zuverlässig die gegnerischen Schussbemühungen. Dana, Martha, Carlotta und Jana, unterstützt von Mia schaukelten dann den Sieg nach Hause.
Im letzten Spiel gegen den SV Schwaig mussten unsere Mädels nochmal 110% abrufen. Der SV Schwaig spielte kontrolliert offensiv und so mühten sich Salome rechts und Lena links um Chancen zu erarbeiten und Emma,Mia und Lilli mussten alles geben um den Schwaigerinnen keine gefährlichen Torgelegenheiten zu geben. Als Lena auf die rechte Seite wechselte entwickelte sich unser Spiel besser. Besonders Lena agierte äußerst agil gegen die fairen Schwaigerinnen und harmonierte sehr schön mit Salome. Die beiden versuchten alles um den Ball früh abzufangen und wurden mit zwei Toren für ihren Mühen belohnt. Die Schwaigerinnen setzten nun alles dran wieder anzuschließen, aber Paula, Jana, Dana, Carlotta und Martha stellten sich tief in die Defensive und dann war einfach zu wenig Platz für den SV Schwaig. Die Schüsse aus der zweiten Reihe gingen dann drüber oder wurden von Merle pariert.
Die Mannschaft hat sich selbst, den Trainern und mitgereisten Eltern viel Freude bereitet und ist wieder ein Stück weiter zusammengewachsen.

Tore: Lena (3), Salome (2), Mia (1)

Philipp