Post SV Nürnberg e.V. Frauen- und Mädchenfußball

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Heute: Nicole März

Den neuen Herausforderungen in der Landesliga will sich auch Nicole März stellen.


PSV_Frauen

Nicis Motivation vom TSV Brand zu uns zu stoßen, war, höherklassig spielen zu wollen. Als weiteres sportliches Ziel, welches sie stets antreibt, nennt sie in der Pressekonferenz "den Aufstieg".

 

Genau so ehrgeizig wie auf dem Rasen ist sie auch im beruflichen Leben. Ihr zukünftiges "Ich" sieht sie als Industrietechnologin im Fachbereich Prozessdatenverarbeitung.

 

Mit einem fetten Grinsen im Gesicht antwortet der abenteuer- und actionbegeisterte Neuling auf die Frage "Wie sind deine ersten Eindrücke von und mit deinem neuen Post SV Team?": "Ganz schrecklich...". Aber nach minimaler Denkpause rückt sie dann doch mit der Wahrheit raus: "Sehr, sehr positiv. Ich dachte nicht, dass alle gleich von Anfang an so nett sind..." (Wir haben - bisher - noch keine Neuen gefressen.)

 

Wie man sie am besten motivieren kann? Mit jeder Menge Belohnungen. Welcher Art darf man sich aussuchen. Da ist sie offen. (Vielleicht mit einem "Zuckerle", weil sie das nach anstrengenden Spielen und Trainingseinheiten immer gut gebrauchen kann :D)

 

weiter lesen »« weniger

Im Rahmen ihres zweiten Hobbys widmet sie sich dem Drahtesel. Dass die Fahrradbegeisterte auch in ihrer Freizeit noch viel Sport außer Fußball treibt, kann man schon nach den ersten Spielen für uns Postlerinnen sehen. Sei es in der Sturmspitze oder im offensiven Mittelfeld, sie heizt mit einem überirdischen Tempo in Richtung gegnerisches Tor. Wahrscheinlich hat sie währenddessen immer ihr Lebensmotto im Hinterkopf: "Wenn du laufen willst, lauf eine Meile. Wenn du ein neues Leben kennen lernen willst, lauf Marathon."

 

 

Na dann! Lassen wir`s mit galaktischer Geschwindigkeit in der Landesliga-Saison angehen und viel Spaß mit deiner neuen Mannschaft!

Heute: Celine Hartmann

Die Saison ist bereits im vollem Gange und wir wollen es nicht versäumen euch unsere Neuzugänge vorzustellen.

Weiter geht es mit Celine.


PSV_Frauen

Als Neuzugang heißen wir Celine Hartmann herzlich willkommen. Mit ihr können wir ein junges hoffnungsvolles Talent vom FSV Großenseebach am Sportpark Ebensee begrüßen, welches vor allem technisch und spielerisch viel Potential mitbringt.

 

Celine begann bereits im Alter von 5 Jahren bei ihrem Heimatverein, BSC Erlangen, mit dem Fußballspielen. Ab der C-Jugend besaß sie ein Zweitspielrecht für die U17-Mädchen des FSV Großenseebach. Dort spielte sie auch bis zuletzt. Die Erlangerin bezeichnet sich selbst als etwas chaotisch, dennoch „bin ich auch ein ehrgeiziger und selbstkritischer Mensch, der sich stets verbessern und dazu lernen möchte.“ Diese Chance sieht sie mit ihrem neuem Team gegeben. Die Mittelfeldspielerin hatte von Anfang an gleich einen sehr positiven Eindruck vom Training und der neuen Mannschaft. Dieser hat sich dann im Laufe der Vorbereitung nur bestätigt. „Ich wurde hier gleich sehr gut aufgenommen.“ Sie verriet uns, dass sie sich mit einer gesunden Mischung aus Lob und Kritik am besten motivieren lässt. „Kritik ist immer wichtig. Sonst verbessert man sich ja nicht.“ (also aufgepasst Trainer ;-)).

 

weiter lesen »« weniger

Ab Oktober beginnt die 19-jährige mit ihrem Studium für Sport-, Event- und Medienmanagement in Nürnberg. „Mir ist es wichtig erst einmal einen guten Start hinzulegen, dann sehen wir weiter ;-).“

 

 

Wir hoffen, dass wir in der Landesliga viel Freude an dir haben werden. Gemäß deinem Motto: „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Viel Erfolg und eine verletzungsfreie Saison.

Heute: Julia Harder

Wir dürfen in unserem Team Julia Harder willkommen heißen.


PSV_Frauen

Hallo, wer bist du?

Hallo, ich bin die Julia und habe vorher beim TV Dietenhofen gespielt. Ich freue mich schon auf die kommende Saison mit euch!

 

Was sind deine beruflichen Ziele?

Ich werde nächstes Jahr meinen Master in Sozialökonomik beenden und möchte dann gerne im Bereich Marktforschung arbeiten.

 

Wie sind deine ersten Eindrücke von und mit deinem neuen Post SV-Team?

Mir gefällt es super hier, wir Neuzugänge wurden sehr herzlich vom Team und den Trainern aufgenommen und das Trainingslager hat auch viel dazu beigetragen, dass man sich besser kennenlernen konnte. Das Training macht Spaß und ich freue mich auf die neue Herausforderung!

 

 

weiter lesen »« weniger

Welche sportlichen Ziele treiben Dich an?

 

Sportlich möchte ich mich gut ins Team integrieren, an meinen individuellen Schwächen arbeiten und mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

 

Womit kann man dich am ehesten motivieren?

Am meisten motiviert bin ich, wenn der Mannschaftszusammenhalt und die Harmonie im Team stimmt und wenn offen darüber geredet wird, wenn die Leistung mal nicht so passt, damit man weiss, wo genau man sich individuell und im Team verbessern kann.

 

Und zum Schluss verrate uns doch noch deine Hobbys neben dem Fußball und welches Lebensmotto passt am besten zu dir?

Wenn neben dem Training mal Zeit ist, treffe ich mich gerne mit Freunden.

Mein Lebensmotto ist: "Alles hat seinen Sinn, auch wenn man ihn nicht immer sofort erkennt."

 

Danke Julia – auf eine spannende und erfolgreiche Saison.

Heute: Jessica Diehm

Wir dürfen in unserem Team Rückkehrerin Jessica Diehm aus Nürnberg willkommen heißen.


PSV_FrauenBevor Jessi für unseren langjährigen Konkurrenten FSV Großenseebach aktiv wurde, schnürte sie bereits einige Jahre in der Postler Jugend ihre Fußballschuhe. Sie erzählt von den neuen Eindrücken: "Hier im Verein scheint sich einiges geändert zu haben, seit ich gegangen bin. Die Mannschaft hat mich freundlich aufgenommen. Der Umgang miteinander ist offener, lockerer und mit mehr Spaß, als ich es von meinem vorherigen Verein kenne." Trotzdem wird bei uns natürlich auch hart gearbeitet. Auch das harmonische Miteinander innerhalb der Mannschaft lobte die Neu-Postlerin im Gespräch.

 

"Back again" möchte sich die ehrgeizige Studentin nach ihrem Lebensmotto "Ball is life" in ihrer ersten Landesliga-Saison drauf konzentrieren, es in die "Top Elf" zu schaffen und "[…] erfolgreich [zu] sein". Woher sie ihre Motivation nimmt beschreibt Jessi wie folgt: "Man kann mich motivieren, indem man mir zeigt, was passiert, wenn ich etwas nicht mache und was passiert, wenn ich es doch mache." Die andere Motivationsmöglichkeit wäre dann noch ein Abendbuffet. ;)

 

Abseits des Fußballplatzes liest Jessi am liebsten Bücher und unternimmt gern Dinge mit Freund und Freunden. Nach ihrem dualen Elektrotechnik-Studium möchte sie in der Forschung tätig werden.
 
 
Dann mal ran an die neue Herausforderung, Jessi. 
Viel Erfolg und vor allem Spaß mit deinem neuen Team. :)

 

 

 

 

Heute: Jennifer Mertz

Die Saison ist bereits im vollem Gange und wir wollen es nicht versäumen euch unsere Neuzugänge vorzustellen.

Den Anfang macht Jennifer, die uns ein paar Fragen beantwortet hat.


PSV_Frauen

Wie würdest du Dich selber am besten in ein paar Worten beschreiben? Wer bist du?

Ich bin eine ehrgeizige und engagierte Studentin. In erster Linie aber bin ich ein ruhiger, ehrlicher, zuverlässiger und hilfsbereiter Familienmensch. Was ich noch anfügen möchte ist, dass ich ein begeisterter FC Bayern-Fan bin. :)

 

Was sind deine beruflichen Ziele?

Zunächst geht es mir erstmal darum einen erfolgreichen Abschluss meines Masterstudiums in Politikwissenschaft zu machen.
Danach möchte ich eventuell in die Richtung PR  oder Markt-/Meinungsforschung eintauchen.

 

Wie sind deine ersten Eindrücke von und mit deinem neuen Post SV-Team?

Mein neues Post SV-Team hat mir die Eingewöhnung extrem leicht gemacht mit seiner super netten und offenen Art. In diesem Team wird sehr fokussiert und konzentriert „gearbeitet“ ohne aber dabei den Spaß zu vergessen. Hier sind viele talentierte und kompetente Fußballerinnen, die sich stets gegenseitig motivieren und im Kollektiv Auftreten. 

 

Welche sportlichen Ziele treiben Dich an?

Ich möchte mich immer ein Stück weiter verbessern. Der Erfolg  spornt mich an, als Torhüter möchte ich idealerweise zu Null gewinnen. :)
An dieser Stelle möchte ich auch erwähnen - das Team steht über dem Einzelnen.

 

Womit kann man dich am ehesten motivieren?

Ich bin von mir aus schon ausreichend motiviert. Was mir auch noch hilft ist Lob und gutes Zureden bzw. ehrliches und konstruktives Feedback.

 

Und zum Schluss verrate uns doch noch deine Hobbys neben dem Fußball und welches Lebensmotto passt am besten zu dir?

Neben dem Fußball stehe ich am liebsten in der Küche und koche und probiere immer wieder gern neue Rezepte aus. Meine zwei Lieblingsmottos sind:

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ 

„Was dich nicht umbringt, macht dich nur stärker“ 

 

Danke Jenny – auf eine spannende und erfolgreiche Saison.