Post SV Nürnberg e.V. Frauen- und Mädchenfußball

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

 

Sonntag, 02.10.2011 15:00 Uhr

Post SV 1 -  FC Pegnitz


Ob es ein Wiedersehen mit Silke Penkalla, die letztes Jahr noch in der Bayernliga für Post auf Torejagd ging gibt, wird sich zeigen. Ein herzliches Willkommen gilt unserem Gast, dem FC Pegnitz, sowie der Schiedsrichterin, Christiane Schütte, unabhängig davon auf jeden Fall.

Der FC Pegnitz startete nur unwesentlich erfolgreicher in die Saison und steht aktuell mit 3 Punkten aus 4 Spielen auf Platz 9 der Tabelle. Sicher werden die Gäste alles daran setzen, die Heimniederlage vom letzten Wochenende auszumerzen und bei uns zu punkten.

Dies gilt es unter allen Umständen zu vermeiden. Denn bisher stehen wir noch immer mit leeren Händen. Das Team um Coach Hans Weht hat die bisherigen Ergebnisse analysiert und abgehakt. Alle sind fest entschlossen am Sonntag die Trendwende einzuleiten und die ersten Punkte einzufahren. Gefragt sind Einsatz, Herz und Leidenschaft. Dann wird der Funke auch auf die hoffentlich wieder zahlreichen Fans überspringen. Zusammen schaffen wir das!

 

 

 
 

Die 2. Frauenmannschaft startet mit zwei 4:1 Siegen über SV Losaurach und SV Brand in die neue Saison. Das 3. Saisonspiel findet am 25.09.2011 um 13 Uhr gegen die SpVgg Erlangen am Sportplatz Ebensee statt.

Herzlichen Glückwunsch! Weiter so Mädels!

2

Vom 5. bis 7. August 2011 fuhren die 1. und die 2. Frauenmannschaft des Post SV Nürnberg in ein gemeinsames Trainingslager nach Weißenstadt auf den Campingplatz am schönen Weißenstädter See.

Auf dem Programm standen Joggingläufe am nahegelegenen See (Joggingstrecke ca. 3,8 km), Trainingseinheiten auf dem Platz und Taktikschulungen, die uns per DVD vermittelt wurden. Da das Wetter überwiegend schön war, konnten wir in den Pausen Volleyball spielen, baden oder einfach am See relaxen. Durch gemeinsame Spiele verbrachten wir gemütliche und amüsante Abende in unserer Unterkunft. Ein Restaurant am Campingplatz verwöhnte uns täglich mit leckeren Gerichten.

 

Fazit dieses Wochenendes: Es war ein tolles Trainingslager, das man wiederholen sollte. Zuletzt noch ein herzliches Dankeschön an Elke Zeilinger, die extra mitfuhr, um uns mit ihren entspannenden und wirkungsvollen Massagen das Trainingslager angenehmer zu gestalten.

P1070300 - Kopie

 

Da Cornelia Beyer ihr Amt als Trainerin zum Ende der letzten Saison aus beruflichen Gründen niederlegen

Hans Wehtmusste, durften wir zum Trainingsauftakt am 13. Juli unseren neuen Trainer , Hans Weht , am Sportpark Ebensee begrüßen. Hans bringt bereits Erfahrung im Frauenfußballbereich vom Tuspo Heroldsberg mit. Getreu nach seinem Motto "Ganz oder gar nicht" hat er für den Trainerjob bei den Post SV- Frauen seine eigene sportliche Laufbahn beendet. Daher startet er umso motivierter in seinen neuen Posten. Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm.

Sarah Enßlin

 

Zwei nicht ganz unbekannte Gesichter konnten wir als Neuzugänge für die Saison 11/12 verbuchen. Zum einen Sarah Enßlin vom SC Athletik Nördlingen, dem Tabellendritten der Landesliga Nord 2010/2011. Sarah studiert in Nürnberg und hat sich deshalb während der Rückrunde bei uns fit gehalten.(Gute Entscheidung :-)) Trotz des Abstiegs in die Landesliga hat sie sich für Post SV entschieden. Wir werden alles geben, damit Du es nicht bereust! Herzlich Willkommen Sarah!

Anke Esser

 

Des Weiteren freuen wir uns über Anke Esser , eine ehrgeizige, junge Spielerin, die neben Fussball auch noch Tennisunterricht gibt.Während der Vorbereitung hat Sie den Sprung aus unserer Bezirksliga Mannschaft in die Landesliga geschafft und verstärkt unser Team. Anke auch Dir gilt noch einmal ein herzliches Willkommen und mach weiter so.

Wir wünschen beiden , dass sie sich bei uns wohlfühlen und natürlich eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.


Beim Jubiläumsturnier des VfB Straubing am 30.07.2011 erreichte die 1. Mannschaft des Post SV Nürnberg den 2. Platz. Der Turniersieg ging an den Gastgeber.

 Mit Platz 1 in der Gruppe hatten die Post-Mädels auf dem ungewohnten Kleinfeld ohne Abseitsregel das Mindestziel Halbfinale erreicht, um dort gegen die SpVgg Greuther Fürth im Elfmeterschießen, vor allem dank der glänzend aufgelegten Tanja Brehmer im Tor, zu siegen. Im Finale hatte das Team von Trainer Hans Weht bei Nieselregen und unangenehmen Temperaturen kaum eine Chance und unterlag dem Bayernligaaufsteiger VfB Straubing verdient mit 2:0. Alles im allem konnte man sehen, dass für die kommenden Landesligasaison noch einiges getan werden muss.

Gestern ging es auch schon gleich weiter mit dem straffen Vorbereitungsplan beim Spiel gegen den TSG Bamberg zu Hause am Sportpark Ebensee. Ergebnis 2:1 (0:0) - Spielbericht folgt in Kürze!